Logo der Olympiade 2016

Es wurde entschieden:

Vor wenigen Tagen haben die Mitglieder des IOC in Kopenhagen nun entschieden, dass der Austragungsort für die Olympischen Sommerspiele 2016 in Rio de Janeiro sein wird. Das Augenmerk richtet sich jedoch in unserem heutigen Blog eher auf das Logo als auf die Veranstaltung selbst. Angefangen davon, dass hier mit der Jahreszahl gestalterisch gespielt wird und die Farben des Logos im Schriftzug wiederkehren, hatte es die Konkurrenz von Chicago, Madrid und Tokyo nicht einfach. Das als selbstbewusst angelegte Element die „1“ als Ausrufezeichen zu verwenden, hat sich also vor allen anderen durchgesetzt.

Erklärung vom Logo selbst:

Was man auf den ersten Blick nur als ein Herz betrachtet, soll doch tatsächlich ein Blatt einer Zuckerrohrpflanze im Zentrum eines Herzens darstellen. Es steht an dieser Stelle für die Passion und Verbindung Brasiliens für den Sport. Gewonnen hatte den nationalen Wettbewerb um das Logo, wie soll es auch anders sein, ein brasilianischer Designer namens Ana Soter. Man empfindet das Logo als modern, aber auch verspielt, sowie zeitgemäß und unique. Verwendet man in der Logo oder Signet Gestaltung doch meist serifenlose Schriften, ist die Wahl zwischen Versalien (Großbuchstaben) und Minuskeln (Kleinbuchstaben) dem Gestalter selbst überlassen. Somit wagte Soter als einziger den Auftritt des Logos mit Minuskeln und stach die Konkurrenz aus.


Kein Kommentar