Gebrochene Schriften

Einleitung:

In elf zusammenhängenden Blogs stellen wir Ihnen jeden Dienstag, eine nach DIN 16518 klassifizierten  Druckschriften vor. Seit 1964 existiert die Schriftklassifikation DIN 16518 und wurde vom Deutschen Institut für Normung e.V. für den materiellen Schriftsatz festgelegt und von Schriftkünstlern entwickelt. Nach der entsprechenden festgelegten Reihenfolge schreiben wir heute über die Gebrochenen Schriften.

Gebrochene Schriften:

Diese Schriften werden auch als Frakturschriften bezeichnet. Sie gehen weitgehend auf die gotische Schrift zurück. Eine Art Renaissance haben diese Schriften in den sogenannten „Deutschen Schriften“ erlebt. Folgende Schriftarten findet man darunter: Faktur, Rotunda, Textura oder Schwabacher.


 
 

Hinterlassen Sie eine Antwort

Spam Protection by WP-SpamFree