Beschnitt für Drucksachen anlegen

Was ist eigentlich ein Beschnitt? Warum ist es bereits beim Anlegen des Seitenlayouts wichtig, eine Randzugabe zu berücksichtigen? Wie rechnet man diese ins Layout ein? Diese Geheimnisse werden wir hier lüften:

Darum brauchen wir Beschnitt: Der Beschnitt kompensiert Maschinentolleranzen
In der Druckerei werden zum Schneiden des Druckprodukta auf das richtige Maß Maschinen genutzt, die eine hohe Genauigkeit aufweisen. Dennoch kann es auch bei diesen Maschinen zu Toleranzen beim Schneiden des Papiers kommen, die je nach Produkt bis zu 1-2 mm betragen können. Diese Schneidedifferenz der Maschinen kann ausreichend sein, um am Rand liegende Bilder oder andere Motive mit einem schmalen weißen Streifen (s.g. Blitzer)  zu versehen. Um dies zu vermeiden sollte man bereits beim Anlegen des Seitenlayouts den sogenannten Beschnitt mit einbeziehen.

Doch was ist eigentlich Beschnitt?
Der Beschnitt ist der Randbereich Ihres fertigen Druckprodukts, der nach dem Druck durch das Beschneiden des Papiers weg geschnitten wird. Er wird außerhalb des definierten Seitenformats in Form eines 3 mm starken Überrandes mit im Layout gestaltet und im letzten Bearbeitungsgang dann abgeschnitten. Auf diese Weise gewährleistet der Beschnitt, dass bis zum Rand gesetzte Elemente ohne sogenannte Blitzer (die weißen Ränderauf dem fertigen Druckprodukt erscheinen.

Beispiel für korrekten Beschnitt bei einer Visitenkarte
Nun kommen wir von der Theorie in die Praxis. Dafür nehmen wir uns eine Visitenkarte mit dem Endformat 85 x 54 mm. Das geschnittene Format ist also 85 mm x 54 mm (ohne Beschnitt). Nun müssen wir noch die 3 mm Beschnitt an jeder Seite anlegen, so dass das Dateiformat 91 x 60 mm (also plus 3 mm an jeder Seite) ist. Diese Format muss auch abgespeichert und zur Druckerei geschickt werden. Die 3 mm, die zu viel angelegt wurden, werden dann anschließend wieder abgeschnitten und sorgen dafür, dass die Toleranzen ausgeglichen werden.

beschnitt-bei-einer-visitenkarte


 
 

Hinterlassen Sie eine Antwort

Spam Protection by WP-SpamFree